Startseite » Dirt Devil » Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

Dirt Devil M318 AquaClean DampfmoppSchluss mit lästigem Auswringen dreckiger Lappen. Schrubber und Eimer können getrost in den Abstellraum. Dirt Devil liefert mit seinem M318 AquaClean Dampfreiniger eine rückenschonende Alternative zum Reinigen verschiedener Böden – so zumindest der Hersteller selbst. Über 99 Prozent aller Bakterien soll das Gerät innerhalb von nur 5 Minuten abtöten können und dies soll bis zu 7 Tage wirksam sein. Dabei wirken der circa 100 °C heiße Dampf und ein separat dosierbares Desinfektionsmittel zusammen. Doch Versprechen sind das eine, was kann der Reinigungsteufel wirklich leisten? Wir haben für Euch gnadenlos getestet.

Das Auspacken

Im Karton verbergen sich neben dem Dampfmopp eine Flasche ZeroBac Desinfektionsmittel, ein Teppichgleiter und zwei Reinigungstücher aus Microfaser. Den eigentlichen Mopp können wir mit einem Schraubendreher und dank der verständlichen Anleitung schnell und problemlos zusammenbauen. Der Schmutzteufel macht einen wertigen Eindruck und ist formschön gestaltet. Besonders schön wirkt der transparente, blaue Wassertank. Ob die satten 600 ml Wasser die dort hineinpassen auch den gewünschten Reinigungserfolg bringen, zeigt unser Test.

Der erste Versuch

Es geht sofort mit der Königsdisziplin los: schwarze, glänzende Bodenfliesen. Der Tank lässt sich einfach unter dem Wasserhahn befüllen. Wer will, kann das mitgelieferte Desinfektionsmittel oder einen anderen Reiniger in einen extra Tank geben. Nur noch den Stecker rein und los geht’s. Das Gerät heizt schnell auf und per Knopfdruck schießt schon nach knapp 40 Sekunden der Dampf auf den Boden. Da der Knopf permanent gedrückt werden muss, schmerzt die Hand nach einigen Minuten des Gebrauchs. Alles in allem gewöhnt man sich aber daran. Das Ergebnis ist durchaus überzeugend. Kurz nach dem Wischen, verfliegt die Feuchtigkeit und der Boden kann sehr schnell wieder betreten werden. Zurück bleiben strahlende, streifenfreie Fliesen ohne Kalkflecken. Wer sehr hartes Leitungswasser hat, sollte lieber auf destilliertes Wasser zurückgreifen. Durch das 360° Drehgelenk gelangt man problemlos in jede Ecke und erreicht auch schwer zugängliche Stellen.

Auf Laminat merken wir bei längerem Gebrauch, dass das Gerät relativ viel Feuchtigkeit abgibt. Die Oberfläche trocknet zwar schnell, in die Fugen wird aber recht viel Wasser gedampft, das nur langsam wieder verschwindet. Gerade bei günstigem Laminat sei also Vorsicht geboten, sonst kann das Material womöglich aufquellen. Und noch etwas stellen wir nach den ersten zwanzig Minuten fest: Das Gerät ist im Gebrauch schwerer, als gedacht. Natürlich tut über ein halbes Kilo Wasser sein Übriges, aber auch mit fast leerem Tank, fällt es nach einiger Zeit schwer, das 3,4-Kilo-Gerät über den Teppich zu schieben.

Technische Daten (Auszug):

Wassertank / Reinigungstank 600 ml / 250 ml
Leistungsaufnahme 1.500 Watt
Gewicht 3,4 kg

Das Test-Fazit:

Sowohl auf glatten Stein- und Holzböden als auch auf dem Teppich liefert der Reiniger überzeugende Ergebnisse. Teppiche wirken frischer und die Farben leuchten wieder. Pfotenabdrücke, Schlieren oder Flecke habe auf harten Böden keine Chance. Durch den Druckknopf lässt sich der Dampf sinnvoll dosieren, so wird der Boden nicht zu feucht. Eine praktische Kabelaufwicklung und die Möglichkeit den Dampfbesen platzsparend zu Verstauen runden das Gerät ab. Dieser Teufel macht Schmutz und Streifen das Leben wahrlich zur Hölle.

Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

3.7 von 5 Sternen bei 314 Kundenbewertungen
3.7 von 5 Sternen

Kommentieren