Tipps

Wie sollte man einen Dampfreiniger entkalken?

Dampfreiniger sind wirklich praktisch, und Ihr könnt Euch eine Menge Ärger und Arbeit ersparen, indem Ihr sie einsetzt. Wenn Ihr Dampfreiniger einsetzt, könnt Ihr im Grunde Däumchen drehen und den Reiniger seine Arbeit in Ruhe tun lassen. Aber wie jedes Hilfsmittel verlangt auch ein solches hoch effizientes Hilfsmittel danach, gut von Euch behandelt zu werden. Also ist regelmäßig Zeit für eine Wartung oder ein Check-up! Wir geben Tipps, wie man die Dampfreiniger entkalken soll.

Teppichreinigung mit dem Dampfreiniger – wirksam gegen Allergien?

Um Euren Teppich wirklich zu säubern und ihn porentief zu reinigen, ist der Staubsauger allein nicht wirklich geeignet. Im Teppichboden sammelt sich Staub und Schmutz, welcher als Nährboden für Milben dient und gerade bei Allergikern zu Problemen führen kann. Eine gelegentliche Dampfreinigung kann die Sauberkeit begünstigen und entfernt auch Rückstände, die mit dem herkömmlichen Staubsauger nicht zu entfernen sind und trotz regelmäßiger Säuberung im Teppich verbleiben.

Parkettreinigung mit dem Dampfreiniger

In den letzten Jahren haben sich Dampfreiniger als umweltfreundliche Reinigungsgeräte auch in Privathaushalten etabliert. Die Geräte verdampfen handelsübliches Leitungswasser mit Temperaturen zwischen 150 – 300 Grad Celsius. Damit können die Geräte ohne Zusatz von Reinigungsmitteln insbesondere fettige Verschmutzungen wirksam entfernen. Die im Haushalt verwendeten Dampfgeräte erzeugen nur geringen Druck und beschädigen deshalb auch empfindliche Oberflächen nicht. Auch den in deutschen Wohnungen am häufigsten anzutreffenden Bodenbelag, Holzparkett, kann man mit einem Dampfreiniger bedenkenlos pflegen.

Fliesenreinigung mit dem Dampfreiniger macht nicht nur sauber, sondern rein

Durch eine Dampfreinigung könnt Ihr Fliesen ihren Glanz zurückbringen. Dampfreiniger sind heute weiter verbreitet als noch vor zehn Jahren und sind mittlerweile besonders wirksam bei der Reinigung von Fliesen und Fugen. Die Reinigung mit Dampf reduziert die Verwendung von Haushalts-Chemikalien, die für die Entstehung von Asthma, Allergien und Lungenerkrankungen verantwortlich sind. Dampfreiniger sind allerdings auch nicht ganz ungefährlich. Achtet unbedingt darauf, das Gerät nicht zu verwenden, wenn kleine Kinder zugegen sind, da der heiße Dampf zu schweren Verbrennungen führen kann.

Dampfreiniger Einsatz in der Küche

Es gibt einige Räume in jedem Haus und jeder Wohnung, die immer wieder von neuem extrem verschmutzt werden. Das müssen nicht immer Verunreinigungen sein, die man auf den ersten Blick sieht, sondern erst bei näherem Hinsehen. Insbesondere in der Küche setzen sich Fette ab oder verstopft der Abfluss durch Speisereste. Guter Rat ist dann oft teuer. Und es muss auch nicht immer die Chemiekeule sein, da sich giftige Überreste leicht auf die Lebensmittel übertragen können. Eine perfekte Lösung ist zum Beispiel ein Dampfreiniger, mit dem man selbst hartnäckigen Schmutz und Fette dauerhaft beseitigen kann.

Autoreinigung mit einem Dampfreiniger

Waschstraßen und Staubsaugeranlagen ermöglichen die bequeme Autoreinigung. Doch meist bleiben Rückstände zurück, die das Gesamtbild eines sauberen Fahrzeugs beeinträchtigen. Der Dampfreiniger ist eine optimale Möglichkeit, das Auto von außen und innen auch von tief- und festsetzendem Schmutz zu befreien. Ein großer Aufwand muss dabei nicht betrieben werden, denn der Dampfreiniger lässt sich leicht bedienen und sorgt für sichtbar saubere Ergebnisse, wenn gewusst wird, wie und wo Ihr ihn anwenden könnt.

Welche Böden können mit einem Dampfreiniger gereinigt werden?

Keine Reinigungsmittel, kein anstrengendes Schrubben und doch wird alles hygienisch sauber – das versprechen Dampfreiniger zumindest. Aber können sie das auch auf allen Böden halten, ohne Schaden anzurichten? Die problemlosen Böden – Fliesen und Co. Böden, die vollständig nass gereinigt…

Fensterputzen mit dem Dampfreiniger – So geht’s

Wenn die warme Jahreszeit beginnt und die ersten Sonnenstrahlen durch die Fensterscheiben brechen wird das Übel erst deutlich sichtbar: Dreckige Fenster fallen im Licht sofort ins Auge. Doch gerade bei großen Fenstern ist das Putzen kein Kinderspiel und erfordert viel Zeit und Aufwand, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Dampfreiniger bieten in diesem Fall die perfekte Lösung: Sie ermöglichen eine kinderleichte Reinigung im Handumdrehen.

Was spricht für einen Dampfreiniger im Haushalt?

Die eigene Wohnung stets hygienisch rein zu halten, kann manchmal in einen echten Knochenjob ausarten. Besonders wenn mehrere Personen in einem Haushalt leben oder man es aus sonstigen Gründen regelmäßig mit größeren Verschmutzungen zu tun hat. In diesem Fall kann ein Dampfreiniger ein echter Segen sein. Bakterien haben bei Dampfdruck keine Chance und Ihr kommt ohne Probleme in jede auch noch kleine Ecke. Doch wann lohnt sich die Anschaffung eines Dampfdruckreinigers wirklich? Es wird Zeit, dass sowohl Vor- als auch Nachteile gründlich durchleuchtet werden.